Downloads

Flugblatt

Zeitung

 

Wetter in Limburg-Weilburg

 

Suchen

 

Zähler

Besucher:853093
Heute:1
Online:1
 

Helmut Jung will bessere Luft für die Beselicher Bürger

Ortsverein

Bei guten Wetterbedingungen und erfreulicher Resonanz, feierte die Beselicher SPD am vergangenen Samstag ihr Grill- bzw. Sommerfest an der "Kloppstaamill" im Wald unterhalb des Beselicher Kopfs...

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Beselicher SPD, Michael Krämer und Grußworten des UB-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Tobias Eckert, hatte der Erste Kreisbeigeordnete und Landratskandidat, Helmut Jung, positive Nachrichten zum Dauerthema Geruchsbelästigung im Gepäck.

Helmut Jung zeigte sich optimistisch, dass die immer wieder entstehende Geruchsbelästigung der Heckholzhäuser durch die Kompostierungsanlage, mittelfristig beseitigt werden kann. Dass es trotz der intensiven Überwachung durch die Aufsicht und dem Bemühen des Betreibers immer wieder zu Geruchsbelästigungen kommt, ist letztendlich in der problematischen Wahl des Standortes am Hang oberhalb von Heckholzhausen begründet.

Durch die natürliche Thermik werden unvermeidbare Gerüche regelmäßig in den talseitig gelegenen Ort getragen. Helmut Jung plädiert deshalb dafür, mit der zusätzlich geplanten energetischen Nutzung des Bioabfalls, eine komplett neue Anlage auf den Gelände der Deponie zu errichten. Neben der dann komplett eingehausten Anlage, gibt es hier Standorte, welche nicht in der Hauptwindrichtung eines Ortsteils liegen. Der jetzige Standort Niederstein Nord könnte dann für eine neu zu konzipierende Verarbeitung des Grünschnittes verwendet werden.

Die Einführung der braunen Tonne war ein richtiger Schritt auf dem Weg in eine komplette Kreislaufwirtschaft unserer biologischen Abfallstoffe. Die Vorschaltung einer Vergärung vor der Kompostierung und Verwertung der Reststoffe, ist die konsequente Weiterentwicklung mit einer aus heutiger Sicht optimalen Verwertung der wertvollen Inhaltsstoffe.

Michael Krämer bedankte sich beim Landratskandidat dafür, dass das Thema, im Sinne aller Heckholzhäuser Bürger, nun mit konkreten Lösungsansätzen diskutiert wird und rief die SPD zur Geschlossenheit und zum Engagement im Landratswahlkampf auf. Bei gutem Essen und kühlen Getränken saßen die Genossinnen und Genossen noch einige Stunden bei angeregten Gesprächen beieinander.

Quelle: SPD Beselich